• FRANKREICH
    mit bestCAMPER entdecken!

Frankreich

Wein, Baguette und viel l`amour

Frankreich liegt, nach Deutschland und Italien, auf Platz 3 der beliebtestens Länder für Wohnmobilreisen in Europa und das nicht ohne Grund. Frankreich bietet eine wunderbare Vielfalt an Möglichkeiten: so können Sie z.B. die Côte d`Azur besuchen, den Mont Blac in den Alpen erklimmen oder eine Tour zu den vielen kleinen Schlössern (Châteaux) machen.

Eine ideale Variante Frankreich mit den malerischen Plätzen zu erkunden und zu bereisen ist die Miete eines Wohnmobils! Nutzen Sie gerne unseren Preisrechner und finden Sie schnell und einfach Ihren Wunschcamper.

 

Derzeit bieten wir Wohnmobile von dem Vermieter Apollo, TouringCars und McRent an.

    

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Darf ich überall campen?

Wildcampen ist in Frankreich grundsätzlich untersagt.

Das Campen in freier Natur ist nur dann erlaubt, wenn der Eigentümer des Grundstücks die Zustimmung gibt und dieses erlaubt. Ansonsten müssen Sie auf einen Campingplatz fahren, was aber nicht weiter tragisch ist, da es in Frankreich ca. 11000 Campingplätze unterschiedlichster Ausstattung und Lage gibt.

Die Campingplätze können Sie sich alle auf folgender Homepage anschauen www.campingfrance.com

Tipp: "Camping à la Ferme" - Camping auf dem Bauernhof. In Frankreich gibt es so einige Bauernhöfe, wo man gratis oder zu einem kleinen Preis übernachten darf. So wird der Urlaub auf dem Bauernhof mit Camping verbunden und man erhält einen Einblick in die Landwirtschaft.

Gibt es Mautstraßen?

In Frankreich sind die meisten Autobahnen mautpflichtig. Die Gebühren richten sich zum Teil nach Fahrzeuggröße und der gefahrenen Kilometer. Die Mautstraßen werden von verschiedenen Gesellschaften betrieben und unterscheiden sich auch hier teilweise in den Preisen.

Auf folgender Homepage können Sie sich vorab gut informieren: www.autoroutes.fr

Tipp: Vermeiden Sie die Mautstraßen und Fahren Sie stattdessen auf Schnell- oder Landstraßen. Auf diese Art und Weise schonen Sie Ihre Reisekasse und sehen vermutlich auch mehr von Frankreich.

Wann ist die beste Reisezeit?

Grundsätzlich kann man sagen, dass die beste Reisezeit für Frankreich zwischen April und Oktober liegt.

Frankreich kann in mehrere Klimazonen aufgeteilt werden und die einzelnen Regionen haben eine eigene individuelle beste Reisezeit. Hier kommt es somit darauf an, wohin genau Sie reisen möchten.

Tipp: die Lavendelblüte in der Provence ist ein absolutes Highlight. Je nach Wetter und Temperatur blüht der Lavendel von Anfang Mitte Juni bis Anfang/Mitte August.

Welche Sehenswürdigkeiten sollte ich nicht verpassen?

1) Pariser Eiffelturm

der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris und gehört somit zu den absoluten "Must-Do`s"!

2) Louvre

Wenn Sie schon in Paris sind, dann sollten Sie auch dem Louvre einen Besuch abstatten und dort die Meisterwerke, wie z.B. die Mona Lisa oder die Venus von Milo bestaunen.

3) Schloss Versailles

Das Schloss Versailles ist eine der größten Palastanlagen Europas und liegt in der Nähe von Paris. 1661 lies Ludwig XIV das ehemalige Jagdschloss zu dem heutigen imposanten Schloss umbauen.

4) Mont Saint-Michel

Vor der Küste der Normandie findet man die Abtei von Mont Saint-Michel, welche zu den bekanntesten Fotomotiven weltweit gehört.

5) Côte d`Azur

dieser berühmte Mittelmeerabschnitt ist der Ort für die Schönen und Reichen Frankreichs. Die Orte Nizza, Cannes und auch Monaco sind unbedingt einen Besuch wert!

6) Die Steilküste von Étretat

in der Normandie befindet sich das kleine Dorf Étretat, bei welchem sich die steilen Felsklippen befinden.

7) Dune du Pilat

Im Südwesten Frankreichs befindet sich die größte Wanderdüne Europas.