• ITALIEN
    mit bestCAMPER entdecken!

Italien

Campen in Bella Italia - eine immerwährende Liebe seit den 50ern!

Italien mit dem Wohnmobil zu bereisen, lässt Sie den perfekten Mix aus Kultur, Kulinarik und Entspannung im eigenen Tempo erleben.

Von Südtirol bis Sizilien hat jede Region ihre typischen Eigenheiten und Highlights und bietet den perfekten Traumurlaub mit dem Camper.

Die abwechslungsreichen Alpengebiete im Norden sind in Ihrer Ursprünglichkeit der Gegenpol zu den eleganten Städten Mailand und Venedig. Sanfte Hügel in der Toskana, vielfältige Küche sowie Kunst und Architektur vom Feinsten bietet Italiens Mitte.
Die beeindruckende Altstadt Cagliaris, traumhafte Strände, romantische Landschaften und kleine Dörfchen erwarten Sie auf Sardinien.
Sizilien beeindruckt mit dem majestätischen Ätna, der barocken Alstadt Catanias,  allgegenwärtigen Spuren der griechisch-römischen Antike und Traumstränden.

Wie schön, wenn man angesichts dieses Angebots flexibel reisen kann. Mieten Sie einen Camper von bestCAMPER und erleben Sie diese Schönheiten bis in die entlegensten Winkel auf eigene Faust und ganz nach Ihren Vorstellungen!
Mit unserem Preisrechner finden Sie schnell und komfortabel Ihren Wunsch-Camper. Derzeit bieten wir Fahrzeuge des Vermieters McRent an.

 

 

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die beste Reisezeit

Dank Sonne und mildem Klima können Sie in Italien nahezu das ganze Jahr auf dem Campingplatz urlauben. Für Strandurlaub in Italien eignen sich die Sommermonate Juni bis September, wer gerne Städte und Ihre Sehenswürdigkeiten besucht, schätzt möglicherweise die nicht ganz so heißen Monate im Frühling und Herbst. Bei einem Aufenthalt in den Alpen sollte man sicherheitshalber immer an Regenkleidung denken.

 

Campingplatze/Wildcampen in Italien

In Italien findet man Campingplätze für jeden Geschmack und Geldbeutel. Das Angebot reicht von einfachen Stellplätzen zu 5-Sterne-Anlagen mit überragendem Freizeitangebot, zum Teil sogar riesigen Aquaparks.  
Eine schöne Alternative zu Campingplätzen ist ein Agricampeggio. Hierbei handelt es sich um Stellplätze auf Bauernhöfen oder Weingütern.  

Wildcampen mit dem Wohnmobil ist in Italien grundsätzlich verboten und wird bestraft. 

Die wichtigsten Verkehrsregeln für Camper in Italien

Geschwindigkeitbestimmungen für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen:
Max. 50 km/h in Ortschaften , max. 90 km/h außerorts, max. 110 km/h auf Schnellstraßen (bei Regen/Schnee max. 90 km/h) und max.130 km/h (bei Regen/Schnee 110 km/h) auf Autobahnen.

Für Fahrzeuge mit einem Gewicht von 3,5 bis 7,5 Tonnen gelten folgende Tempolimits: max. 50 km/h in Ortschaften, max. 80 km/h außerorts sowie auf Schnellstraßen und max. 100 km/h auf Autobahnen.

Auf Autobahnen und außerorts muss tagsüber mit Tagfahrlicht gefahren werden, die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille und deren Einhaltung wird streng kontrolliert.

Für Führerschein-Neulinge (weniger als 3 Jahre im Besitz des Führerscheins) gelten besondere Bestimmungen: wie z.B. eine 0,0-Promille-Grenze und ein Geschwindigkeitslimit vom 90 km/h auf Schnellstraßen und 100km/h auf Autobahnen. Bitte informieren Sie sich ggf. dazu.

Für alle Insassen besteht Gurtpflicht, am Steuer darf nur mit Freisprecheinrichtung telefoniert werden.

Die Einhaltung der Vorschriften wird streng kontrolliert; Verstöße werden mit empfindlichen Strafen belegt.

Besondere Kindersitzregelung in Italien

In in Italien zugelassenen Fahrzeugen dürfen für Kleinkinder nur noch Auto-Kindersitze mit integriertem Alarmsignal verwendet werden. Dieses Signal soll verhindern, dass Kinder im Auto vergessen werden Wer diese Pflicht ignoriert, riskiert eine Geldbuße von mindestens 83 Euro.

Da auch Mietfahrzeuge von dieser Regelung betroffen sind, empfehlen wir, für Kinder bis 3 Jahren Sitze des Vermieters zu verwenden und auf mitgebrachte Sitze zu verzichten.

Straßenmaut

Die Nutzung der meisten italienischen Autobahnen ist kostenpflichtig, die Gebühren werden pro gefahrenem Kilometer berechnet.