Führerschein

Klasse B ausreichend?

Verunsicherung hinsichtlich der gültigen Führerscheine für Wohnmobile


Wir werden von vielen Kunden angesprochen, ob z.B. der deutsche Führerschein "B" ab 1999 auch für große Wohnmobile gültig ist, falls das zulässige Gesamtgewicht 3,5 Tonnen überschreitet.. Bei bestCAMPER gebuchte Wohnmobile in Australien, Neuseeland, USA oder Kanada können von Führerscheininhabern der Klasse B ohne Einschränkung der Versicherung genutzt werden. Neue Buchungen werden von uns auch ohne Einschränkung akzeptiert.

Allgemein zum Führerschein

Grundsätzlich muss der Führerschein in englisch lesbar sein, ansonsten wird in Australien und Neuseeland zusätzlich zum nationalen Führerschein ein Internationaler Führerschein oder eine beglaubigte Übersetzung benötigt. Für alle aktuellen Varianten der Führerscheine in Deutschland, Schweiz und Österreich wird das zusätzliche Dokument benötigt.

Gewichtsbeschränkung

Der Führerschein Klasse "B" seit 1999 sieht eine Gewichtsbeschränkung von 3,5 Tonnen des zulässigen Gesamtgewichtes vor. Diese wird nach örtlichem Recht in Australien, Neuseeland, USA oder Kanada nicht für gemietete Wohnmobile angewendet. Von den Vermietern haben wir folgende Aussage: "Our insurance companies in Australia, New Zealand, USA and Canada have re-confirmed where the driver has a valid and current drivers licence to permit issued overseas, which could normally be valid for the driver to drive a car in their country of residence, it is agreed that this will be recognised as an appropriate licence for them to drive vehicles booked with bestCAMPER".

Zusatzversicherungen (z.B. Selbstbehalt-Ausschluss, Haftpflicht Zusatz)

Die von uns angebotenen Versicherungen der HanseMerkur sind nach Rücksprache mit der Versicherung auch nicht betroffen, da der Führerschein Klasse B für das Fahren aller über bestcamper gebuchten Wohnmobile in Australien, Neuseeland, USA oder Kanada gültig ist : "Wenn der Mieter des Fahrzeugs die Fahrerlaubnis hat, in dem jeweiligen Land das Fahrzeug zu mieten, besteht im Rahmen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen Versicherungsschutz".

 

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an!